12.10.2020

FIS erhält Auszeichnung als „Weiterbildungsaktives Unternehmen"

FIS wird aufgrund herausragender Weiterbildungsmaßnahmen als Weiterbildungsaktives Unternehmen ausgezeichnet.

Die Auszeichnung Weiterbildungsaktives Unternehmen wird von der Hochschule der Wirtschaft für Management und der INtem Trainergruppe an Unternehmen verliehen, die besonderes Engagement bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen. Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH (FIS) hat dieses Engagement in den letzten Jahren gezeigt und die Auszeichnung aufgrund herausragender Weiterbildungsmaßnahmen erhalten. Bei Verleihung der Auszeichnung wird besonderen Wert auf betriebliche Weiterbildung in den folgenden vier Bereichen gelegt:

 

Future Skills sind Kompetenzen, die in den nächsten fünf Jahren sowohl für die gesellschaftliche Teilhabe als auch für das Berufsleben über alle Branchen hinweg wichtig werden.

 

Technological Skills sind digitale Fähigkeiten, die neue Berufe prägen und von immer mehr Beschäftigen ausgeübt werden. Personen, die diese Fähigkeiten beherrschen, verfügen über neuestes (informations-)technologisches Fachwissen und können dieses anwenden. Beispielsweise verfügen sie über Fähigkeiten in den Bereichen komplexe Datenanalyse, Robotik-Entwicklung oder nutzerzentriertes Design, etc.

 

Digital Citizenship sind digitale Fähigkeiten, die jeder im Berufsleben sowie für die gesellschaftliche Teilhabe in Zukunft benötigt. Wer diese Fähigkeiten beherrscht, kann in einer immer stärker digital geprägten Welt kollaborativ und agil arbeiten und kritische Entscheidungen treffen. Zu diesen Fähigkeiten gehören Digital Literacy (Umgang mit komplexen Datenmengen), digitale Interaktionen und Digital Ethics.

 

Classic Skills sind Fähigkeiten und Eigenschaften, die jeder im Berufsleben sowie für die gesellschaftliche Teilhabe in Zukunft benötigt. Personen, die diese Fähigkeiten beherrschen, können sich in neuen Situationen zurechtfinden und Probleme mit eigenen Ideen lösen. Zu diesen Fähigkeiten zählen beispielsweise Kreativität, unternehmerisches Handeln oder auch Durchhaltevermögen.

 

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung, da sie den hohen Stellenwert der Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdeutlicht.“, kommentiert Julia Schneider, Verantwortliche für Weiterbildungsorganisation bei FIS. „Wir investieren jedes Jahr drei Prozent des Umsatzes in Weiterbildungsmaßnahmen und konnten so im vergangenen Jahr durchschnittlich 14 Weiterbildungstage pro Mitarbeiter verzeichnen.“

 

 

Bild: Michael Eibisch (Team Manager Personal) und Julia Schneider (Verantwortliche für Weiterbildungsorganisation) freue sich über die Auszeichung.

Du hast Fragen? Kontaktiere mich!

Jessica Obert
Personalmarketing